Laden...

Die Schleith GmbH Baugesellschaft über die Zeit

Die Schleith GmbH Baugesellschaft blickt auf über 100 Jahre erfolgreiche Unternehmensentwicklung zurück. Hier können Sie ein paar Highlights der vergangenen Jahrzehnte nachlesen.

  • 1916 Im Jahre 1916 gründeten die Brüder Karl und Friedrich Schleith die „Gebrüder Schleith OHG“ als Sägewerk mit Fuhrbetrieb in Waldshut.

  • 1952 gründete Friedrich Schleith junior ein Baggerunternehmen.

  • 1953 Gründung einer neuen OHG mit den Gesellschaftern Friedrich Schleith senior, Friedrich Schleith junior und dessen Bruder Karl Schleith.

  • 1962 wurde im Industriegebiet Dogern der Werkhof bezogen.

  • 1963 stirbt Friedrich Schleith senior. Seine Söhne Friedrich und Karl übernehmen die Firmenleitung. Unter ihrer Führung erweitert sich das Einzugsgebiet auf ganz Baden-Württemberg und Bayern.

  • 1970 wird im Industriegebiet Dogern, neben dem Werkhof, das neue Verwaltungsgebäude bezogen, welches bis heute der Hauptsitz des Unternehmens Schleith ist.

  • 1984 Eintritt von Axel Schleith als Gesellschafter in die Geschäftsführung bis 1997, danach Gesellschafter.

  • 1986 Gründung der „Kirchhoff+Schleith Gmbh & Co. KG“, die sich im Bodensee-Gebiet zu einem führenden Tief- und Straßenbauunternehmen entwickelt hat.

  • 1993 Kauf der Asphaltmischwerke Niederrimsingen GmbH & Co. KG und Grenzach-Wyhlen.

  • 1999 erfolgt ein Wechsel in der Geschäftsführung. Claus Schleith übernimmt die Leitung des Unternehmens.

  • 2001 Einstieg in den Ingenieurbau mit Hansjörg Maier. Mit der Übernahme der Asphaltbau-Einheit der Batigroup Schweiz (Niederlassung Bad Säckingen) rundet Schleith sein Leistungsspektrum ab.

  • 2005 Neubau der Mischanlage Grenzach-Wyhlen, sowie Gründung der Firmen „Mobilbeton & Co. KG“ und der „S-Logistik GmbH & Co. KG“.

  • 2007 erweitert sich das Leistungsangebot der Schleith-Gruppe durch die Gründung der „Schweizer Wasserbau AG“. Mit leistungsfähigen Schiffen, Pontons und den geeigneten Geräten, werden nun auch Arbeiten rund um den Wasserbau angeboten.

  • 2009 wird das Bürogebäude der Niederlassung Rheinfelden eingeweiht, sowie weitere Niederlassungen in Steißlingen und Umkirch eröffnet.

  • 2010 Schleith erweitert sein Angebotsspektrum um die Bereiche „Bauwerkinstandsetzung“ und „Umwelttechnik“ und wird im Oktober das erste Mal QM ISO-zertifiziert.

  • 2011 Gründung Früh Ingenieurbau GmbH & Co. KG

  • 2012 Gründung Niederlassung Mannheim

  • 2015 Umfirmierung zur Schleith Gmbh Baugesellschaft

  • 2016 Fusion Früh Ingenieurbau und Schleith zu einem Gesamtunternehmen

Die Geschichte des Schleith-Logos

In unserer Unternehmensgeschichte hat sich auch unser Logo und die Bildmarke verändert.

Seit über 100 Jahren bei Schleith sind wir erfolgreich, weil gerade der Wandel der Zeit der ist, der uns unablässig herausfordert.  Das ehemals weithin bekannte „Schleith S“ und das ebenfalls nicht minder bekannte „Früh F“ nahmen Bezug auf die damaligen Hauptkompetenzbereiche Straßen- bzw. Ingenieurbau. Unser aktuelles Logo wird mit seiner zukunftsweisenden Form auch den vielen neuen Leistungsbereichen unseres gewachsenen Unternehmens gerecht.