Die Schleith GmbH Baugesellschaft über die Zeit

Die Schleith GmbH Baugesellschaft blickt auf über 100 Jahre erfolgreiche Unternehmensentwicklung zurück. Hier können Sie ein paar Highlights der vergangenen Jahrzehnte nachlesen.

  • 1916 Im Jahre 1916 gründeten die Brüder Karl und Friedrich Schleith die „Gebrüder Schleith OHG“ als Sägewerk mit Fuhrbetrieb in Waldshut.

  • 1952 gründete Friedrich Schleith junior ein Baggerunternehmen.

  • 1953 Gründung einer neuen OHG mit den Gesellschaftern Friedrich Schleith senior, Friedrich Schleith junior und dessen Bruder Karl Schleith.

  • 1962 wurde im Industriegebiet Dogern der Werkhof bezogen.

  • 1963 stirbt Friedrich Schleith senior. Seine Söhne Friedrich und Karl übernehmen die Firmenleitung. Unter ihrer Führung erweitert sich das Einzugsgebiet auf ganz Baden-Württemberg und Bayern.

  • 1970 wird im Industriegebiet Dogern, neben dem Werkhof, das neue Verwaltungsgebäude bezogen, welches bis heute der Hauptsitz des Unternehmens Schleith ist.

  • 1984 Eintritt von Axel Schleith als Gesellschafter in die Geschäftsführung bis 1997, danach Gesellschafter.

  • 1986 Gründung der „Kirchhoff+Schleith Gmbh & Co. KG“, die sich im Bodensee-Gebiet zu einem führenden Tief- und Straßenbauunternehmen entwickelt hat.

  • 1993 Kauf der Asphaltmischwerke Niederrimsingen GmbH & Co. KG und Grenzach-Wyhlen.

  • 1999 erfolgt ein Wechsel in der Geschäftsführung. Claus Schleith übernimmt die Leitung des Unternehmens.

  • 2001 Einstieg in den Ingenieurbau mit Hansjörg Maier. Mit der Übernahme der Asphaltbau-Einheit der Batigroup Schweiz (Niederlassung Bad Säckingen) rundet Schleith sein Leistungsspektrum ab.

  • 2005 Neubau der Mischanlage Grenzach-Wyhlen, sowie Gründung der Firmen „Mobilbeton & Co. KG“ und der „S-Logistik GmbH & Co. KG“.

  • 2007 erweitert sich das Leistungsangebot der Schleith-Gruppe durch die Gründung der „Schweizer Wasserbau AG“. Mit leistungsfähigen Schiffen, Pontons und den geeigneten Geräten, werden nun auch Arbeiten rund um den Wasserbau angeboten.

  • 2009 wird das Bürogebäude der Niederlassung Rheinfelden eingeweiht, sowie weitere Niederlassungen in Steißlingen und Umkirch eröffnet.

  • 2010 Schleith erweitert sein Angebotsspektrum um die Bereiche „Bauwerkinstandsetzung“ und „Umwelttechnik“ und wird im Oktober das erste Mal QM ISO-zertifiziert.

  • 2011 Gründung Früh Ingenieurbau GmbH & Co. KG

  • 2012 Gründung Niederlassung Mannheim

  • 2015 Umfirmierung zur Schleith Gmbh Baugesellschaft

  • 2016 Fusion Früh Ingenieurbau und Schleith zu einem Gesamtunternehmen

  • 2017 Gründung BLU Karlsruhe (Boden Lagerung Umschlag)

  • 2017 Gründung Niederlassung Karlsruhe