Individuelle Betreuung!

Ihr Ansprechpartner im Bereich Ausbildung:

Manfred Maier
Ausbildungsbeauftragter
NL Rheinfelden
manfred.maierschleithde
mobil: +49 1525 660 0 609
fon: +49 7623 797 63 120

Bewerben Sie sich!

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:
SCHLEITH GMBH Baugesellschaft
Leiter Personalabteilung
Herr Gerhard Blatter
Postfach 1745
D-79745 Waldshut-Tiengen
oder gerne auch per E-Mail an gerhard.blatterschleithde

 

Ausbildungsmöglichkeiten für Haupt- und Realschüler bei Schleith

Bürokaufmann/-frau
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

  • praktische Ausbildung im Betrieb
  • theoretische Ausbildung in der Berufsschule (kaufmännische Schule, 2x wöchentlich)

Mit vorgeschobenem, einjährigen kaufmännischen Berufskolleg ist ggf. eine Lehrzeitverkürzung um 1 Jahr möglich.

Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung:

  • Fachkaufmann/-frau
  • Bilanzbuchhalter
  • staatlich geprüfter Betriebswirt
  • Dipl.-Betriebswirt (BA) (Voraussetzung: allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife)

 

Straßenbauer/-in
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Straßenbauer/innen stellen den Unterbau sowie den Belag von Straßen, Wegen und Plätzen her und halten Verkehrswege instand.

  • praktische Ausbildung im Betrieb und im Ausbildungszentrum (ÜBA, blockweise)
  • theoretische Ausbildung in der Berufsschule (Gewerbeschule, blockweise)

Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung:

  • Baggerfahrer/Maschinist
  • Vorarbeiter (Tief- und Straßenbau)
  • Werkpolier (Straßenbau)
  • Polier (Straßenbau)
  • Meister (Straßenbau)
  • Dipl.-Bauingenieur (FH) (Voraussetzung: Fachhochschulreife, diese ist ggfs. schon per ausbildungsbegleitendem dreijährigem Berufskolleg zu erlangen)

 

Betonbauer/in
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

  • praktische Ausbildung im Betrieb und im Ausbildungszentrum (ÜBA, blockweise
  • theoretische Ausbildung in der Berufsschule (Gewerbeschule, blockweise)

Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung:

  • Kranführer
  • Vorarbeiter (Hochbau)
  • Werkpolier (Hochbau)
  • Polier (Hochbau)
  • Meister (Maurermeister)
  • Dipl.-Bauingenieur (FH) (Voraussetzung: Fachhochschulreife, diese ist ggfs. schon per ausbildungsbegleitendem dreijährigem Berufskolleg zu erlangen)

 

Ausbildungsvergütungen im Baugewerbe (Stand 1.6.2012)

Gewerblich:

Kaufmännisch:

1. Lehrjahr 648.- €
2. Lehrjahr 996.- €
3. Lehrjahr 1259.- €

1. Lehrjahr 643.- €
2. Lehrjahr 886.- €
3. Lehrjahr 1157.- €


Berufsbegleitende Studiengänge bei Schleith an der BA / FH

Bachelor of Engineering / Dipl.-Bauingenieur (FH)

Voraussetzung: Fachhochschulreife über 2-jähriges Berufskolleg, 2-jähriges Aufbaugymnasium oder gleichwertiger Abschluss

Bereits während dem Studium können bei uns praktische Erfahrungen gesammelt werden, die den Einstieg nach erfolgreichem Abschluss in den Betrieb erleichtern. Vertiefungsrichtungen während des Studiums: Konstruktiver Ingenieurbau, Wasser- und Verkehrswesen, Baubetrieb und Baumanagement.

 

Bachelor of Arts / Dipl. Betriebswirt (FH)

Voraussetzung: Fachhochschulreife über 2-jähriges Berufskolleg, 2-jähriges Aufbaugymnasium oder gleichwertiger Abschluss

 

Duale Hochschule Baden-Württemberg
Praxibezogenes Studium

Wir sind Partner der DHBW Mosbach und Lörrach und bieten hierzu begleitende
Plätze in folgenden Studiengängen an:

Bauwesen (Internationales Engineering/Projektmanagement) DHBW Mosbach
Das duale Studium geht über 3 Jahre und es wird jedes Semester zwischen dem Betrieb und der dualen Hochschule gewechselt. Auch eine längere Praxisphase ist enthalten. In der Theorie werden die wesentlichen technischen Inhalte des Baubetriebes behandelt, sowie die Vertiefung Projektmanagement.  In den Praxisphasen werden alle technischen und kaufmännischen Abteilungen durchlaufen, um die erlernten Fähigkeiten anwenden zu können. www.dhbw-mosbach.de

BWL (Industrie)  DHBW Lörrach
Die Studiendauer beträgt 3 Jahre. Alle 3 Monate wird zwischen Betrieb und Dualer Hochschule gewechselt. In den Praxisphasen werden alle kaufmännischen Bereiche des Unternehmens durchlaufen, um einen Einblick in die verschiedenen Unternehmensprozesse zu bekommen. Nach dem 4. Semester gibt es die Möglichkeit einen Vertiefungsbereich zu wählen. www.ba-loerrach.de


Ausbildungsbetreuung bei Schleith

1969 betrat nicht nur der erste Mensch den Mond, sondern auch Manfred Maier die Firma Schleith. Der gebürtige Südschwarzwälder aus Todtmoos trat am Montag den 02.06.1969 der Firma Schleith als Maschinist bei. Als Polier sollte er 1985 der erste seines Fachs sein, der Lehrlinge zu Straßenbauern ausbilden konnte.

Nach knapp 43 Jahren als Straßenbauer wird ihm nun eine neue Aufgabe zukommen, die er durch seine langjährige Erfahrung wahrscheinlich besser ausführen kann als jeder Andere. Ab dem 1. Oktober 2012 wurde der 63 jährige zum Lehrlingsbeauftragten der Firma Schleith ernannt. Die Azubis haben mit Manfred Maier jetzt einen erfahrenen und kompetenten Ansprechpartner, an den sie sich mit Fragen, Wünschen, Anregungen und Problemen während ihrer Lehre wenden können. Zusätzlich organisiert Manfred Maier Infotermine, interne Schulungen und Ausflüge, damit die 21 Auszubildenden aus Straßenbau und Ingenieurbau den Kontakt zueinander und zum Unternehmen pfl egen können.

Als Lehrlingsbeauftragter besucht Manfred Maier die Niederlassungen und Baustellen von Schleith, um alle Lehrlinge kennen zu lernen. Außerdem ist es ihm wichtig die überbetrieblichen Ausbildungsstätten der Lehrlinge zu besuchen, um dort vor Ort Kontakt mit Lehrern und Auszubildenden aufzunehmen. Dabei pendelt Manfred zwischen der Gewerbeschule Bad Säckingen, den Ausbildungszentren Waldshut, Donaueschingen
und Bühl und der Gewerbe Akademie Schopfheim hin und her. Vorteile direkt zu den Schulen zu gehen sieht er im engen Kontakt zwischen ihm und den Ausbildern,
um mögliche Probleme der Lehrlinge früh zu erkennen und gleich zu handeln. Durch seine gute Verbindung zu den Schulen konnte er sich auch schon ein gutes
Bild vom Unterricht verschaff en und sprang sogar kurzerhand selber einige Stunden für einen abwesenden Lehrer ein.

Durch diese exklusive Lehrlingsbetreuung bieten wir jungen Leuten einen Mehrwert, denn wer sich wohl fühlt, begeistert wird und Spass an seiner Ausbildung hat, der wird sicher auch einmal mit soviel Herz seinen Job erledigen wie Manfred Maier schon seit über 40 Jahren.


Projektarbeit Betonbau zweites Lehrjahr

Rafael Keller zeigt uns stolz seine Projetarbeit im Lernfeld Berufstheorie vom zweiten Lehrjahr als Betonbauer. An der Gewerbeschule in Schopfheim lernen die angehenden Betonbauer projektbezogen und fächerübergreifend. Die Aufgabenstellung für das Abschlussprojekt war eine Präsentationsmöglichkeit für einen Stahlhersteller aus Beton zu erstellen. Azubibeauftragter Manfred Maier ist restlos begeistert von der Schubladenlösung aus Beton von Lehrling Rafael Keller. Wenn der erfahrene alte Hase das so sieht, musste es natürlich auch eine super Note geben. „Rafael hat von den Schalungsplänen bis zum fertigen Werkstück alles klasse gelöst.“ sagt Manfred Maier stolz.

Die Ausbildungsbetreuung bei Schleith durch einen direkten Ansprechpartner für die Azubis findet auch bei den Schulen große Bewunderung und motiviert die Lehrlinge ungemein. „So stellen wir uns Ausbildung vor, dass auch der Betrieb sich einbringt.“ sagt der technische Lehrer Herr Decker von der Gewerbeschule Schopfheim. „Schleith ist da absolut vorbildlich, sowas gibt es leider viel zu selten.“ ergänzt der Schuldirektor im Gespräch mit dem Auszubildendenbeauftragten Maier.
Rafael Keller freut sich nach dem Schulblock jetzt auch wieder auf‘s „Schaffen“, momentan ist er beim Kraftwerk Schwörstadt dabei. Mit leuchtenden Augen erzählt er noch von der Betonbootregatta, bei der jedes Jahr nach Vorgaben ein Kanu-Boot aus Beton gebaut werden muss um dann damit in einem Wettrennen gegeneinander anzutreten. Das wird wohl das nächste Projekt sein dass Herr Decker mit Rafael und den andern Betonbauern angehen wird, mit der Liebe zum Beton.


Ausbildungsangebote - Offene Stellen

Hier finden Sie unsere aktuellen Ausbildungsangebote. Sie wollen in einem Betrieb arbeiten, in welchem Sie volle Unterstützung und gute Chancen auf eine Übernahme nach Ihrer Ausbildung haben? Dann freuen wir uns bereits jetzt auf Ihre Bewerbung!

Asphaltmischanlage Grenzach-Whylen

Wir bieten einen

Ausbildungsplatz
Verfahrensmechaniker/in Steine-/Erdenindustrie
Asphalttechnik (m/w)

Wir bilden Sie zu einem Allrounder für alle an modernen Asphaltmischanlagen anfallenden Tätigkeiten aus. Sie steuern und überwachen die Produktionsanlagen zur Herstellung von Asphalt aus mineralischen Rohstoffen. Die Ausbildung erfolgt an schwerpunktmäßig an der Asphaltmischanlage in Grenzach-Wyhlen.

Das weite Tätigkeitsfeld der Firma Schleith gibt Ihnen die Möglichkeit im Rahmen Ihrer  Ausbildung in allen Verarbeitungsschritten vom Steinbruch oder Kieswerk über die Beton-/ Asphaltproduktion bis hin zum Einbau auf der Baustelle Erfahrungen zu sammeln. Die Qualitätssicherung der gesamten Wertschöpfungskette werden Sie in unserem Labor kennenlernen. Nach erfolgreichem Abschluss haben Sie die Möglichkeit zur Übernahme in ein Arbeitsverhältnis, bei Eignung und entsprechender Berufserfahrung bestehen sehr gute Entwicklungschancen. Gesucht wird ein handwerklich geschickter Bewerber dessen Interesse Mathematik, Physik und Chemie einschließt.

Wir bieten Ihnen einen interessanten Ausbildungsplatz in einem engagierten Team und eine tariforientierte Vergütung. Die Berufsschule befindet sich in Wiesau, Fahrtkosten und die Kosten für die Unterkunft im Wohnheim werden von uns übernommen.
 
Mit Rückfragen wenden Sie sich bitte unter 07738 / 93769-19 an unseren Herrn Dettling.

Alle Niederlassungen

Wir vergeben auch in diesem Jahr wieder mehrere Ausbildungsplätze. Für unsere Niederlassungen Waldshut, Rheinfelden, Steißlingen und Umkirch suchen wir deshalb jeweils mehrere

Auszubildende Straßenbauer (m/w)

Sowie für unsere Niederlassungen Waldshut und Rheinfelden suchen wir deshalb jeweils mehrere

Auszubildende Beton- und Stahlbetonbauer (m/w)

Durch unsere jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Tief-, Straßen- und Ingenieurbau können wir Ihnen eine solide Ausbildung bieten, auf deren Grundlage Sie später beste Aussichten auf eine erfolgreiche berufliche Zukunft, mit überdurchschnittlicher Vergütung und sehr guten Aufstiegsmöglichkeiten haben.

Mit Rückfragen wenden Sie sich bitte unter Telefon 07751/887-727 an unsere Personalabteilung.